[COVER] ITM praktiker

ITM Newsroom
Meldungen Nr. 850-859
praktiker.at/news


Mit "ITM-Newsroom" gibt es für "ITM praktiker"-Leser - nicht regelmäßig! - Kurzmeldungen über aktuell vorgestellte neue Produkte, Technologien und Veranstaltungen sowie Neuigkeiten zu "praktiker" und praktiker.at. - Es geht hier um alle jene Themen, die auch Gegenstand der Berichterstattung des "praktiker" sind: Audio, Video, Foto, TV/Heimkino, Telekommunikation, Navigation, Computer und - sowieso - Multimedia-Technologien.

[!>  Tiefergehende Behandlung der Themen sowie Testberichte, Grundlagenwissen und Hintergründe zu Technologien finden Sie bitte in den "praktiker"-Heften (kostenlos testen: Schnupperabo-Bestellung).



<< Neuere | Weitere ITM-Newsroom-Meldungen | Ältere >>


ITM praktiker [www.praktiker.at] - MELDUNG Nr. 859:

LGE KF900: Prada-Handy mit Bluetooth-Armbanduhr

[BILD] LGE Prada Phone und Prada-Link-Armbanduhr - (c) LGEItalienisches Luxusdesign trifft technische Exzellenz: Die neue Edition des Prada Phone KF900 von LG Electronics bietet ultradünne Tastatur und interaktive Multimedia-Features in stilsicherem Design der prominenten Modemarke. Die Telefonfunktionen sind auch über eine via Bluetooth anbindbare "Prada Link"-Armbanduhr bedienbar.                                   Bild: © LG Electronics

(30.11.2008) LG Electronics setzt seine bereits erfolgreiche Kooperation mit der Modemarke Prada fort: Das neue Prada Phone von LG Electronics LG KF900 ist eine elegante Verbindung von digitalem Interface und italienischem Design. Mit einem sanften Touch zeigt dieses Fashion-Mobile mit 3-Inch-LCD-Touchscreen sein Geheimnis: Eine hauchdünne QWERTZ-Tastatur in edlem Metall-Look.

5-Mpx-Kamera mit Schneider-Kreuznach Linse, HTML Browser und 7,2-Mbps-HSDPA verbergen sich im edlen Gehäuse. 3G Kompatibilität, Document Viewer und eine Speicherkapazität von bis zu 8GB sollen die Flexibilität eines mobilen Büros bieten. Via PC-Synchronisation werden die Daten abgeglichen, aufgenommene Videos können sogar am Gerät bearbeitet und sowieso wiedergegeben werden.

Zur Kommunikation werden 3D-Kompatibilität und eine integrierte WLAN-Schnittstelle geboten. Zusätzlich ermöglichen exklusive Prada-Elemente, wie Klingeltöne und Wallpapers, die Individualisierung.

Das High-Tech Accessoire, die "Prada Link"-Armbanduhr informiert den Nutzer per Klingelton oder Vibration über eingehende Anrufe und SMS. Über diese können auch Anruferlisten und SMS mittels Full-Text Display dargestellt, Anrufe abgelehnt und Alarmsignale abgerufen werden. Via Bluetooth übermittelt "Prada Link" die Daten automatisch an das neue Prada Phone. Das schicke Accessoire ist bis in eine Tiefe von 30 Metern wasserdicht. Eine Bluetooth-Verbindung unter Wasser mit dem Handy dürfte aber nicht möglich sein.

Das neue Prada Phone von LGE soll in wenigen Tagen um knapp 700 EUR erhältlich werden. Die "Prada Link"-Armbanduhr soll knapp 300 EUR kosten.

=>> www.pradaphonebylg.com

| ITM Newsroom | Permalink | Top |

ITM praktiker [www.praktiker.at] - MELDUNG Nr. 858:

MiNaT Stuttgart: Ab 2009 Mikrotechnik-Marktplätze

(27.11.2008) Zum zweiten Mal war Stuttgart im heurigen Oktober mit der MiNaT, Fachmesse für Feinwerktechnik, Ultrapräzision, Mikro- und Nanotechnologien, zentraler Treffpunkt innovativer Zukunftsbranchen. Obwohl mit 97 Ausstellern, 90 zusätzlich vertretenen Unternehmen und mehr als 1900 Fachbesuchern ein weiterer Achtungserfolg gelang, befinden die Veranstalter nun, dass es die Breite mikro- und nanotechnischer Applikationen sehr schwierig macht, eine technologiegetriebene Fachmesse zu etablieren. Die MiNaT wird ab nächstem Jahr durch Mikrotechnik-Marktplätze abgelöst werden.

Der Vorstand von VDMA Micro Technology bedauert das Ende der MiNaT, weil damit das ursprüngliche Ziel aufgegeben werden muss, die Anwender von Mikro- und Nanotechniken jährlich zu einem großen Event nach Stuttgart zu ziehen. "Am Ende steht die Erkenntnis, dass die Heterogenität mikrotechnischer Applikationen auf Grund der Breite des Anwendungsspektrums zwingend eine Geh-Philosophie erfordert", so Dr. Thomas Weisener, Vorsitzender von VDMA Micro Technology.

Stattdessen möchten sich die Hersteller mikrotechnischer Lösungen künftig flexibel dort präsentieren, wo ihre Kompetenz einen wichtigen Beitrag zur Lösung technischer Herausforderungen leistet. Dies kann mit Gemeinschaftsbeteiligungen auf ausgesuchten Applikationsmessen oder mittels Roadshows im In- und Ausland erreicht werden. VDMA Micro Technology wurde von der Industrie beauftragt, ein Konzept für Mikrotechnik-Experten-Marktplätze zu erarbeiten.

=>> www.minat-messe.com

| ITM Newsroom | Permalink | Top |

ITM praktiker [www.praktiker.at] - MELDUNG Nr. 857:

Canon imageRunner: Vier A4-Kopierer, Laserdrucker

[BILD] Canon imageRunner iR1024iF - (c) CanonMit vier neuen imageRunner-Modellen gibt es von Canon neue Schwarzweiß-Kopierer-Laserdrucker-Geräte für verschiedene Büro-Anforderungen. Im Bild das Spitzenmodell Canon imageRunner iR1024iF. Besonderheiten sind günstiger Anschaffungspreis und wirtschaftlicher Betrieb durch stark reduzierten Stromverbrauch.                             Bild: © Canon

(20.11.2008) Canon verstärkt sein Angebot an A4-Schwarzweiß-Laser-Systemen mit einer neuen Modellpalette der imageRUNNER-Systeme. Das Angebot reicht vom einfachen Digitalkopierer bis zum ausgewachsenen Multifunktionssystem. Die neuen Canon iR1020, iR1024A, iR1024F, iR1024i und iR1024iF erfüllen die Druck- und Kopieranforderungen der Einzelplatzlösung genauso, wie die der mittleren Arbeitsgruppe. Besonderheit sind ein günstiger Anschaffungspreis und kleiner Stromverbrauch.

Der neue iR1020 bietet eine Druckgeschwindigkeit von 20 Seiten pro Minute, während die iR1024A, iR1024F, iR1024i und iR1024iF bis zu 24 Seiten in der Minute produzieren. Alle neuen Systeme verfügen für beidseitiges Bedrucken in einem Arbeitsgang standardmäßig über eine Duplexeinheit. Die Modellpalette reicht vom einfachen Digitalkopierer iR1020 über verschiedene Modellvarianten bis hin zum iR1024iF. Dieses Modell bietet neben den klassischen Funktionen Kopie, Druck und Fax, auch die Möglichkeit in Farbe zu scannen und die gescannten Dokumente direkt vom System aus an Empfänger im Unternehmen oder auch an eine E-Mail-Adresse, FTP-Verzeichnis oder Datenbank zu versenden.

Mit kurzen Aufwärmzeiten und kleinem Stromverbrauch entsprechen die neuen Drucker den aktuellen Umweltstandards. Werden die Geräte nicht genutzt, schalten sie automatisch in den Strom sparenden Sleep-Modus.

Neben unkomplizierter Installation und einfacher Bedienung wird im Netzwerkbetrieb über die mitgelieferten Management-Software-Tools auch eine komfortable Administration gewährleistet. Die neuen Modelle sind für den Canon e-Maintenance Service geeignet. Dieser Canon Dienst überwacht die Modelle im Netzwerk permanent und kann so eine schnelle Reaktionszeit im Servicefall sicherstellen.

Die Preise für diese in den nächsten Tagen verfügbaren Geräte liegen im Bereich zwischen ca. 560 EUR (iR1020) und ca. 1270 EUR (iR1024iF) in der Grundausstattung.

| ITM Newsroom | Permalink | Top |

ITM praktiker [www.praktiker.at] - MELDUNG Nr. 856:

KlangBilder08: Wertbeständige UE für Cocooning

(12.11.2008) Bei der am vergangenen Sonntag beendeten einzigen Messe für Unterhaltungselektronik, der klangBilder im Hotel Hilton Danube am Wiener Handelskai hatte es mit etwa 3800 um etwa ein Viertel mehr Besucher gegeben als im Vorjahr, so Messe-Veranstalter Dr. Ludwig Flich. Flich hatte u.a. einen in den USA als "Cocooning" bezeichneten Trend festgestellt, was in Wien als Neo-Biedermeier wahrgenommen wird: Daheim ist es am schönsten und so wurde bei den Ausstellern besonderes Interesse an Neuanschaffungen von wertbeständiger Unterhaltungselektronik geortet.

Unter den Ausstellern waren nicht nur die innovativen Branchenriesen vollzählig vertreten - so u.a. Panasonic, Sharp, Sony oder Microsoft -, sondern auch die großen österreichischen Marken der Unterhaltungselektronik wie Minerva und Pro-Ject sowie Edelschmieden wie "Röhren-Leonardo" Wolfgang Paltauf der seine neuesten HighEnd-HiFi-Röhrenverstärker und einen neuen Lautsprecher "Paltauf No. 1" vorgestellt hatte.

Unter den zahlreichen audiophilen Gustostückerln war eine Vorführung von Martina Schöner ihrer Garrard-Edel-Plattenspieler mit mace-audio-Elektronik von HighEnd-Elektronik-Entwickler DI Michael Cech bis zu den "trendigen" Aktiv-Lautsprechern AVI ADM9 Monitor mit USB-Anschluss am Apple iBook bei HiFi-CD-Master von Mag. Peter Rosenberg & Söhnen. Von Microsoft wurden bereits heute realisierbare Visionen für das "Digital Home" gezeigt.

Besonderer Vorzug der klangBilder ist die Vorführung in Wohnzimmer-naher Atmosphäre und Gegenwart wirklicher Fachleute als Berater für die Besucher anstatt grinsender Prospektverteiler. Durch kleine Konzerte im Rahmen der Messe wurde auch heuer für die Audio-Enthusiasten der Musikgenuss in den Vordergrund gerückt.

| ITM Newsroom | Permalink | Top |

ITM praktiker [www.praktiker.at] - MELDUNG Nr. 855:

Avid verkauft PCTV-Produkte an Hauppauge Digital

(12.11.2008) Avid hatte kürzlich den Verkauf ihrer PCTV-Produktlinie an Hauppauge Digital Inc. vereinbart, was bis Jahresende abgewickelt werden soll. PCTV-Produkte sind beispielsweise die DVB-T-Receiver-Sticks. Avid will künftig den Software-Bereich - Hauptprodukt ist die Video-Editing-Lösung "Pinnacle Studio" - ausweiten mit Video- und Audio-Anwendungen.

Avid und Hauppauge sollen noch vor Beginn der Weihnachtsfeiertage 2008 eng zusammenarbeiten, um für Händler und Verbraucher einen reibungslosen Übergang der Pinnacle PCTV Produktlinie gewährleisten zu können. Nach Abschluss des Geschäfts beabsichtigt Hauppauge sowohl die Hardware- als auch die Softwarekomponenten der PCTV Produktlinie weiter zu entwickeln.

| ITM Newsroom | Permalink | Top |

ITM praktiker [www.praktiker.at] - MELDUNG Nr. 854:

Panasonic Lumix-Raw-Codec-Plug-in erweitert Vista

(05.11.2008) Panasonic hat soeben ein Plug-in für den Download freigegeben, das unter Windows Vista den Umgang mit Raw-Bilddateien der Kameras Lumix LX3, FZ28, FX150 und G1 so einfach wie mit JPEGs macht. Das Plug-in funktioniert nur mit Windows Vista. Nach dem Installieren können die Raw-Bilddateien der o.g. Kameramodelle so wie auch andere direkt vom Betriebssystem unterstützte Bilddateiformate - wie beispielsweise JPEG oder BMP - verwendet werden. Diese können dann beispielsweise über den Windows Bildbetrachter oder im Explorer angezeigt werden.

Normalerweise ist für das Betrachten von Raw-Bilddateien ein spezieller Bildbetrachter nötig, der das jeweilige Raw-Format unterstützt. Die Raw-Dateiformate sind bekanntlich bei nahezu jedem Kameramodell unterschiedlich, da es sich dabei um die digtal gewandelten Rohdaten des Sensors handelt, wofür bislang kein einheitliches Format festgelegt wurde. Was vielleicht auch einmal eine gute Idee wäre.

Über nachfolgenden Link gibt es eine englischsprachige Dokumentation dazu von Panasonic sowie den Downlaod-Link. Eine deutschsprachige Dokumentation gibt es - zumindest derzeit - nicht. Das Plug-in ist kostenlos. Weitere Raw-Plug-ins für andere Kameramodelle sind derzeit von Panasonic nicht angekündigt.

=>> panasonic.jp/support/global/cs/dsc/download/raw/

| ITM Newsroom | Permalink | Top |

ITM praktiker [www.praktiker.at] - MELDUNG Nr. 853:

Olympus E-30: Semiprofi-SLR bietet Filmkorn-Effekt

[BILD] Olympus E-30 - (c) ITM praktikerOlympus eröffnet mit der E-30 eine neue Kamera-Linie, die zwischen der E-520 und der Profi-SLR E-3 liegt. Unser Bild zeigt das kürzlich gezeigte Muster - damals noch ohne Namen - der E-30. Bemerkenswert ggü. der E-3 ist ein Wahlrad für die linke Hand oben am Gehäuse.                                   Bild: © ITM praktiker

(04.11.2008) Nach "praktiker" im Voraus nur bruchstückhaft vorliegenden Informationen - die offizielle Ankündigung erfolgt möglicherweise heute im Laufe des Tages - soll Olympus mit der E-30 Anfang nächsten Jahres eine neue Kameralinie eröffnen, die zwischen der Profi-SLR E-3 und der Amateur-SLR E-520 liegt. Die Baugröße soll dementsprechend in der Mitte zwischen diesen beiden Modellen liegen.

Wesentliche Besonderheiten gegenüber der E-3 sind nach den vorläufig vorliegenden Informationen ein 12,3-Mpx-Sensor - vermutlich der selbe wie in der Panasonic G1 - und damit um 20% mehr Pixel als bei der E-3, ein separater Weißabgleich-Sensor, X-Blitzgeräte-Anschluss, ein Wahlrad für die linke Hand oben (siehe Foto), Serienbildfrequenz mit 5fps, ein Sucher mit 98% Sucherbildfeldabdeckung und das Gehäuse soll nicht so wasserdicht wie jenes der E-3 sein. Genauso wie bei der E-3 soll es 11 Kreuzfeld-AF-Sensoren, einen dreh- und schwenkbaren LCD-Monitor und sowieso LiveView und Mechanischen Bildstabilisator geben. Einen von "praktiker" für dieses Modell erwarteten LiveView-Modus mit zusätzlichem Sensor im SLR-System wie bei der E-330 dürfte es nicht geben.

Die von Olympus schon anlässlich der photokina angekündigten, neuartigen Kreativfunktionen sollen nun Verfremdungs-Effekte wie beispielsweise "Pop-Art" und "Filmkorn-Effekt" sein. (siehe Nachtrag unten)

Gemeinsam mit der E-30 soll auch eine überarbeitete Version des Objektivs 14-54 mm 1:2,8-3,5 mit einer weiteren Annäherung an das Ideal einer kreisrunden Blende und verbesserter Steuerung für Kontrast-AF (angewandt bei LiveView) erscheinen, das im Kit mit der E-30 angeboten werden soll. Ob die Focussierung direkt manuell wie bei den meisten neuen Zuikos erfolgt, ist nicht bekannt.

Nachtrag am 05.11.2008: Die gegebenen Angaben sind inzwischen bestätigt. Zudem dürfte HDRI innerhalb der Kamera unterstützt werden, da mehrere Raw-Dateien in der Kamera zusammengeführt werden können, was freilich einzigartig - und wohl eher mit der photokina-Ankündigung mit den "besonderen Kreativfunktion" gemeint gewesen sein dürfte als die ebenfalls neuartigen Effektmodi. Ebenfalls interessant ist eine elektronische Wasserwaage im Sucher und am Display und die Möglichkeit, eine Autofocus-Feinjustage für bis zu 20 Objektive zu speichern. Angekündigt ist das Erscheinen für Mitte Jänner 2009. Der von Olympus empfohlene Preis liegt bei mehr als 1300 EUR.

| ITM Newsroom | Permalink | Top |

ITM praktiker [www.praktiker.at] - MELDUNG Nr. 852:

Astra: Rascher Anstieg bei HDTV-Angebot: 55 Kanäle

(30.10.2008) Wie SES Astra kürzlich mitgeteilt hatte, ist die Zahl der High Definition-Kanäle (HDTV), die über das Astra-Satellitensystem übertragen werden, in den vergangenen drei Monaten um ein Drittel angestiegen. Anfang Oktober 2008 wurden bereits 55 HD-Kanäle über Astra ausgestrahlt. Das sind 13 Kanäle mehr als im August. Die SES-Gruppe einschließlich SES Astra, SES Americom und SES New Skies überträgt heute insgesamt 137 HD-Kanäle.

Mit 55 HD-Kanälen ist Astra die wichtigste HDTV-Plattform in Europa. Über seine Hauptorbitalpositionen verbreitet Astra HD-Kanäle von führenden europäischen Pay-TV-Anbietern einschließlich Sky für Großbritannien, CanalSat für Frankreich, Premiere für Deutschland, Digital+ für Spanien, Viasat für Dänemark, Schweden, Norwegen und Finnland, Canal Digitaal für die Niederlande, TV Vlaanderen für Belgien und SKYLink für die Tschechische und Slowakische Republik. Die Plattform verbreitet außerdem HD-Kanäle der größten europäischen öffentlich-rechtlichen Sender wie der BBC in Großbritannien, Arte in Deutschland, ORF in Österreich und TVP in Polen.

| ITM Newsroom | Permalink | Top |

ITM praktiker [www.praktiker.at] - MELDUNG Nr. 851:

Smart Lighting: Daten via Licht statt WLAN daheim

(29.10.2008) Wissenschafter der Boston University entwickeln mit "Smart Lighting" eine neue Technik, die drahtlose Internetverbindungen statt über WLAN oder Mobilfunk über sichtbares Licht herstellt. LEDs fungieren dabei als Router.

Die Forscher erwarten nicht nur, dass das neue System wesentlich schneller, günstiger und sicherer sein soll. Sie wollen Geräte wie Computer, Handys, TV-Geräte oder Radios ausschließlich mit Licht vernetzen. Die Geräteverbindung wird hergestellt, wenn eine Sichtverbindung besteht. Wichtig ist, dass die Installation so ausgerichtet ist, dass die Geräte eine optimale Lichtverbindung haben. Die LED-Router sollen eine Geschwindigkeit bis zu 10 Mbps liefern.

In etwa 2 Jahren sollen diese LED-Netzwerke die Serienreife erreicht haben.

=>> www.bu.edu/smartlighting/

| ITM Newsroom | Permalink | Top |

ITM praktiker [www.praktiker.at] - MELDUNG Nr. 850:

Novamedia launch2net für Asus eeePC HSDPA-Modem

(04.10.2008) Mit "launch2net für Linux" stellt nova media, Berlin einen Internet-Verbindungsmanager für Asus eeePC vor. launch2net ermöglicht weltweit mobile Internetverbindungen mit sogenanntem USB-HSDPA-Adapter resp "-Modem". Die Software enthält bereits alle nötigen Zugangsdaten für mehr als 300 Mobilfunknetze und Modemtreiber, sodass die manuelle Konfiguration des Internetzugangs entfällt.

launch2net unterstützt alle Asus eeePC mit vorinstalliertem Linux und Kernel 2.6.21.4-eeepc -5 oder -6.

launch2net für Linux bietet auch eine Statistik des verbrauchten Datenvolumens und der genutzten Onlinezeit. Das Programm funktioniert mit vielen "Modems" von HUAWEI, OPTION, T-Mobile und Vodafone.

launch2net kostet etwa 30 EUR. Zum Probieren gibt es eine komplett funktionstüchtige Demoversion.

Nach Auskunft von Novamedia ist dort auch eine Version für Ubuntu in Vorbereitung.

=>> www.novamedia.de

| ITM Newsroom | Permalink | Top |



RSS RSS-Feed "ITM praktiker" ITM-Newsroom-Meldungen und Neuigkeiten jetzt abonnieren?

<< Neuere | Weitere ITM-Newsroom-Meldungen | Ältere >>

| praktiker.at | Top | ITM Newsroom praktiker.at/news |
© 2008 by Felix Wessely, Wien (Austria) - All rights reserved - Permalink - Nutzungsbedingungen - Impressum